Am 22. Mai 2015 führte die Löscheinheit Lüttringhausen im Gemeindehaus an der evangelischen Stadtkirche eine Einsatzübung durch. Angenommen wurde ein Brand im Kellergeschoss nach einer Veranstalltung.
Dabei war unklar, ob und wieviele Personen sich
noch im Kellergeschoss befinden. Im Kellergeschoss wurde ein Brand in einem Abstellraum simuliert. Der entsprechende Bereich
wurde vernebelt. Geübt wurde das Vorgehen unter
Atemschutz sowie das systematische Absuchen
nach vermissten Personen sowie die Handhabung und Einsatz eines Rauchschutzvorhanges, der eine Verrauchung weiterer Gebäudeteile und deren Fluchtwege vermindern soll.

23. Mai 2015
Am 24. April 2015 übten die Kameraden der Löscheinheit Lüttringhausen das Vorgehen bei
einem Verkehrsunfall. Die vorgefundene Lage war
ein Verkehrsunfall mit einem LKW, dessen Fahrer
verletzt und eingeklemmt ist.
Während der Rettung des Lkw-Fahrers kam es
im Laderaum des Lkw zu einer Rauchentwicklung.
Der Zutritt zum Laderaum des Lkw war durch einen Defekt infolge des Unfalls nicht mehr möglich, sodass hier mittels hydraulischem
Gerät der Laderaum geöffnet werden musste.
30. April 2015